Kleingärtnerverein Am Harkortsee e.V.

Geschichte und Daten des Vereins

Die Kleingartenanlage Am Harkortsee liegt in einem Wohngebiet in der Nähe des Sportparks Wanne-Süd im Ortsteil Eickel. Im Jahre 1933 siedelten sich auf einem ehemaligen Kippgelände 14 erste Kleingärtner an. Bis zum Jahre 1934 wurden weitere 20 Parzellen errichtet. Von 1966-1972 wurde die Kleingartenanlage mehrfach von ihrem Grundstückseigentümer, der Friedr. Krupp Hüttenwerke AG, für Wohnzwecke beansprucht. Die bereits eingeleitete Umwidmung für Wohnbebauung konnte aufgrund von Anträgen des Bezirksverbandes Wanne-Eickel letztendlich verhindert werden. Der Neubeschluss des Rates der Stadt Herne von 1975 weist diese Anlage im Flächennutzungsplan wieder als Dauerkleingartenanlage aus. Die Kleingartenanlage Am Harkortsee ist heute eine der gepflegtesten Anlagen im Stadtgebiet. Leider sind öffentliche Grünflächen innerhalb der Anlage nicht in ausreichendem Maße eingeplant worden, so dass das vor einigen Jahren gebaute Vereinsheim nur in kleiner, angepasster Form erstellt werden konnte. Die Fläche der KGA ist durch die Stadt von den Krupp-Liegenschaften aufgekauft und im Flächennutzungsplan als Dauerkleingartenanlage ausgewiesen worden.

Harkortstraße · 44652 Herne

Vorsitzender: Harry Krause
Eickeler Bruch 115 · 44652 Herne · 02325 34254


Mitglieder: 75 · Parzellen: 37 · Fläche: 12.925m² netto, 13.901m² brutto

Besonderheiten: Vereinsheim (wird nicht vermietet) · Strom-, Wasser-, Kanalisations-Anschluss vorhanden