Kleingärtnerverein Im Dannekamp e.V.

Geschichte und Daten des Vereins

Der Kleingärtnerverein Im Dannekamp wurde im Jahre 1950 gegründet. Das Gelände des Vereins gehörte bis zum Jahre 1975 der Wanne-Eickeler Hafengesellschaft. Besondere Schwierigkeiten hatte der Verein durch die Tatsache, dass die Fläche bis 1975 lediglich als Grabeland angepachtet werden konnte und eine offizielle Vereinsgründung und Eintragung ins Vereinsregister seitens der Verpächterin verboten wurde. Im Jahre 1975 erwarb die Stadt Herne das Gelände. Aufgrund der veränderten Sachlage war es nun auch möglich, sich als "e.V." eintragen zu lassen. Danach erfolgte auch der Beitritt zum damaligen Bezirksverband der Kleingärtner Wanne-Eickel. Der Bezirksverband bemühte sich in Verbindung mit dem Verein erfolgreich um die Erweiterung der Kleingartenanlagenfläche um sieben weitere Kleingartenparzellen und eine Fläche für die Einrichtung eines Kinderspielplatzes. Dieses wurde 1979 realisiert. In diesem Zusammenhang erfolgte auch eine Neuüberplanung der gesamten Fläche durch das Garten- und Friedhofsamt. Die Sanierung der Anlage mit Einbringung einer Kanalisationsleitung erfolgte im Jahre 1986. Die Abrundung der Infrastruktur wurde durch den Bau eines durch den Stadtverband finanzierten Parkplatzes 1989 erreicht. Der Verein hatte vor Anfang der Sanierungsmaßnahmen - 1980/81 - auf einer im Ausbauplan vorgesehenen zentralen Freifläche sein Vereinsheim gebaut. Die Anlage nimmt seit der Zeit vordere Plätze im Anlagenwettbewerb ein. Der Bestandsschutz ist durch Festsetzung als Dauerkleingartenanlage gegeben.

Resser Straße · 44653 Herne

Vorsitzende: Petra Borkowski · Cranger Heide 29 · 44649 Herne · 0172 1525270


Mitglieder: 67 · Parzellen: 37 · Fläche: 11.348m² netto, 15.350m² brutto

Besonderheiten: öffentliche Spielplatzanlage; Vereinsheim · Strom-, Wasser- und Kanalisationsanschlüsse