Kleingärtnerverein Sorgenfrei e.V.

Geschichte und Daten des Vereins

Der Kleingärtnerverein Sorgenfrei wurde am 25.03.1915 als Gartenbauverein Wanne gegründet. Er ist somit der älteste Kleingärtnerverein im Stadtgebiet. Der Kleingärtnerverein Sorgenfrei war auch federführend an der Gründung des Wanne-Eickeler Bezirksverbandes im Jahre 1933 beteiligt. Die Entwicklung des Kleingartenwesens in Alt-Wanne-Eickel wurde maßgebend durch Mitglieder dieses Vereins mitgestaltet und geprägt. Der Ausbau der Anlage vollzog sich im Rhythmus der zeitlichen Notwendigkeiten. Im Jahre 1962 wurde das Vereinsheim um die Geschäftsstelle des Bezirksverbandes der Kleingärtner erweitert. Die Kleingartenanlage Sorgenfrei hat sich als eine der wenigen Anlagen im Stadtgebiet die ursprüngliche Eigenart weitestgehend erhalten können. Die Kleingartenanlage bildet in Verbindung mit den Anlagen Glück Auf, Erholung und Zur Sonne einen relativ zusammenhängenden Grünzug im westlichen Stadtgebiet. Die Fläche befindet sich in städt. Besitz und ist über die Flächennutzungsplan-Ausweisung als Dauer-Kleingartenanlage abgesichert.


Am 14. September 2013 verlieh Umwelt-Minister Johannes Remmel dem Verein die Silbermedaille des 7. nordrhein-westfälischen Kleingartenwettbewerbs.
Im Bild von links: Prof. Dr. Dr. Martina Oldengott (Emschergenossenschaft; Leiterin der Bewertungskommission), Dieter Claar (Vorsitzender Stadtverband), Hans-Peter Müller (Vorsitzender des KGV Sorgenfrei),  Günther Kammann-Heidtmann (Stellv. Leiter des FB Stadtgrün), Wilhelm Spieß (Vorsitzender unseres Landesverbandes), Johannes Remmel (Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen)


Beim 23. Bundeswettbewerb „Gärten im Städtebau“ holte der KGV Sorgenfrei G O L D !!! Herzlichen Glückwunsch! Die Preise wurden am 22.11.2014 in Berlin verliehen. Näheres zum Wettbewerb auf den Seiten des Bundesverbandes, des Landesverbandes, der WAZ, des Bundeswettbewerbs
Bei der Preisverleihung: U. a. Stadtrat Karlheinz Friedrichs (2.v.l.), der Vereinsvorsitzende Hans-Peter Müller (3. v.l.), der Stadtverbandsvorsitzende Dieter Claar (5. v.l.)


Die nachweislich erste KGA in Herne feierte am 28. März 2015 ihr 100-jähriges Bestehen. Der Vorsitzende, H.-Peter Müller, konnte sowohl die politische Stadtspitze mit BM Erich Leichner und Staatssekretärin Ingrid Fischbach als auch den Vertreter des Fachbereichs Stadtgrün, Roland Gromberg, und das Vorstandsmitglied des Landesverbandes, Stephan Winter, begrüßen

Wilhelmstraße · 44649 Herne

Vorsitzender: Hans-Peter Müller
Mühlenstr. 6a · 44651 Herne · 02325 656941 · sorgenfrei.vorstand@web.de


Mitglieder: 100 · Parzellen: 83 · Fläche: 29.553m² netto, 31958m² brutto

Besonderheiten: Vereinsheim (am Kanalnetz angeschlossen; wird nicht vermietet) · Strom- und Wasseranschlüsse